ARCHIV

health horizons

HEALTH HORIZONS
GUIDE ZU DEN NEUEN GESUNDHEITSMÄRKTEN

Von Stephan Sigrist
Herausgeber: Gottlieb Duttweiler Institut, 2006

Welche Trends prägen den Gesundheitsmarkt? Wie nehmen Konsumenten Gesundheit wahr? Wo entstehen neue Marktpotenziale?

Die Studie «Health Horizons» durchleuchtet den Gesundheitsmarkt als potenziellen Träger des nächsten konjunkturellen Aufschwungs. Wachsende Bedeutung der Prävention, ein sich wandelndes Verständnis von Gesundheit und konvergierende Märkte sind Anzeichen eines Paradigmenwechsels. Um Innovationen in Wachstum umzuwandeln, bedarf es einer Neupositionierung der Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Für Pharmaunternehmen, Apotheken, Drogerien, aber auch für die Lebensmittelbranche und den Tourismus öffnen sich neue Märkte und Herausforderungen. Wer von den damit verbundenen Chancen profitieren will, muss wissen, warum Gesundheit schon heute über Medikamente und Wellness-Kuren hinausgeht, mit welchen Produkten und Dienstleistungen sich die Menschen in Zukunft gesund halten, wie Produkte den neuen Zielgruppen vermarktet werden können und welche neuen Konsumentensegmente an der Schnittstelle zur Gesundheit entstehen.

> Download Zusammenfassung

gesundheitsmarkt

ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN DES GESUNDHEITSMARKTS
KOSTENFAKTOR UND WACHSTUMSCHANCE?

Autor: Stephan Sigrist
Herausgeber: Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) im Auftrag des Eidg. Departements des Innern (EDI),
Vorgestellt durch BR Pascal Couchepin, im August 2006

Die Studie setzt sich mit langfristigen Entwicklungen im Schweizer Gesundheitswesen auseinander, analysiert die Kostenentwicklung der letzten Jahre und stellt diese der Wertschöpfung gegenüber, die der Gesundheitsmarkt für das Wirtschaftswachstum leistet. Neben den wichtigsten Triebkräften, die das Gesundheitssystem heute und in den nächsten Jahren prägen, werden verschiedene Marktsegmente gezeigt, die zu den wichtigsten im Gesundheitsmarkt werden könnten. Darüber hinaus werden Thesen präsentiert, welche die Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum, Qualität und Effizienz legen.

> Download Studie [ D ] | [ F ] | [ I ]


food_fictions

FOOD FICTIONS
RADIKALE FOOD TRENDS

Autor: Stephan Sigrist
Mit Illustrationen von Thomas Ott
Herausgeber: Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) 2005

Was essen wir in der Welt von übermorgen? Welche Visionen und Fantasien hegen Forscher für die Zukunft? Welche Rolle spielen Träume und archetypische Bedürfnisse bei Ernährungsinnovationen? Wenn nicht die Sättigung das zentrale Motiv ist: Warum essen wir? Und was essen wir? Welche Technologien prägen die «Economy of Dreams» im Lebensmittelsektor der Zukunft?

Die Studie «Food Fictions» analysiert Trends aus der Forschung, wirft aber auch einen Blick zurück auf Ernährungsträume der Vergangenheit, wie sie sich in Märchen, oder Science-Fiction finden. Im Zentrum stehen Möglichkeitsräume, in denen die Lebensmittelentwicklung stattfinden wird. «Food Fictions» ist spannender Lesestoff für Experten aus Marketing, R&D, Business Development und Strategie sowie für alle, die sich für Vergangenheit und Zukunft von Ernährungsinnovationen interessieren.

> Zusammenfassung


new_eating_normalcy

THE NEW EATING NORMALCY
WIE WIR MORGEN ESSEN

Autor: Stephan Sigrist
Herausgeber: Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) 2005

Wie werden wir uns in der Welt von morgen ernähren? Welche Faktoren beeinflussen unser Essverhalten?

Welches sind die Chancen, welches die Risiken neuer Lebensmitteltechnologien? Welche Entwicklungen aus Wirtschaft und Gesellschaft prägen die Nahrungsindustrie nachhaltig? Die Lebensmittelwissenschaften stehen am Anfang einer Revolution: dem Einzug der molekularen Technologien in die Produktion. Neue Lebensmittel versprechen eine bessere Gesundheit, mehr Frische und tiefere Preise.

Die Studie «The New Eating Normalcy» basiert auf Interviews mit Meinungsführern und Lebensmittelexperten aus Forschung, Industrie, Retail und Gastronomie. Sie gibt einen Überblick über die wichtigsten Ernährungsinnovationen und ihre Folgen für Produzenten, Retail und Gastronomie.

> Zusammenfassung


food_nation

FOOD NATIONS
DIE BELIEBTESTEN LANDESKÜCHEN
UND DEREN BEDEUTUNG FÜR DAS IMAGE EINER NATION

Autoren: Karin Frick und Stephan Sigrist
Herausgeber: Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) 2005

Welches sind die beliebtesten Landesküchen Europas? Welche Nationen setzen Trends in der Gastronomie? Welche Rolle spielt die Küche für die Selbstwahrnehmung, das Image und den Tourismus eines Landes? Bei der Selbstwahrnehmung? Wie wichtig sind regionale Küchen in Zeiten der Globalisierung?

Die Studie «Food Nations» basiert auf der Analyse von über 1600 Restaurants in Europa und den USA – vorwiegend aus dem höheren Preissegment des Guide Michelin, da hier die Trendsetter zu finden sind. Zusätzliche Einschätzungen von zehn namhaften Experten untermauern das Ranking der beliebtesten Nationenküchen, liefern Hintergründe zu den Auf- und Absteigern, zur Rolle der Regionalküche sowie zur Entwicklung der Fusionsküche.

> Zusammenfassung